Schlachtfest an Kerbfreitag in Münster

Kerbschlachtfest – Der MGV setzt die Tradition fort

Liebhaber deftiger Schlachtfestspezialitäten aus Münster und Umgebung können sich wieder auf ein nicht alltägliches kulinarisches Angebot an der Münsterer Kerb freuen. Nach dem gelungenen Auftakt im letzten Jahr, laden die Verantwortlichen des MGV 1845 Münster erneut zum traditionellen „Schlachtfest an Kerbfreitag“ ein. Am 16. September 2016 ab 18:00 Uhr werden die Männersänger in der Gersprenzhalle Münster Freunden deftiger Hausmannskost wieder frische Schmankerl aus dem Schlachtkessel auftischen.

Gemütlichkeit und gute Stimmung sind garantiert beim Kerbschlachtfest des MGV

Gemütlichkeit und gute Stimmung sind garantiert beim Kerbschlachtfest des MGV

„Wir wollen die Tradition eines Schlachtfests bei der Münsterer Kerb nicht aussterben lassen und haben uns dazu entschlossen, auch in diesem Jahr die Fortsetzung dieser traditionsreichen Veranstaltung zu wagen“, so Markus Fäth, vom Vorstand des MGV. Beim kulinarischen Angebot vertrauen die Veranstalter auf die Erfahrung der Metzgerei Frühwein, denn von dort kommen die Schlachtfestspezialitäten wieder frisch aus dem Kessel.  Eingeladen sind Genießer und Liebhaber einer herzhaften Küche aus Münster und den umliegenden Ortschaften. Der Eintritt ist frei.

XXL-Haspel auf Vorbestellung
Die obligatorischen Schlachtplatten mit heißen Blut- und Leberwürstchen, Wellfleisch und auch heiße Fleischwurst stehen auf dem Speiseplan. Für „starke Frauen und ganze Kerle“ bieten die Männersänger beim Schlachtfest erstmals gekochte Haspel im XXL-Format an. Hierfür ist eine telefonische Vorbestellung erforderlich (0173 7623164 – Lothar Pistauer). Das leckere, haugemachte Sauerkraut nach Oma-Kätchens Rezept und – als besonderes Highlight und Appetitanreger – ein Teller kostenfreier Wurstsuppe, werden ebenfalls angeboten. Dazu gibt es frisch gezapftes Kerbbier vom Fass, auch als Meterbier 10+1, frisches Hefeweizen, Apfelwein und natürlich antialkoholische Getränke.

Die Minsterer Kerb iss doo

Die Minsterer Kerb iss doo

Der kleine Saal und das Foyer der Münsterer Gersprenzhalle werden wieder gemütlich hergerichtet und bieten den Gästen ausreichend Raum, um miteinander ein paar gemütliche, stimmungsvolle Stunden zu verbringen. So können die Besucher nach dem Essen gerne noch in gemütlicher Runde verweilen, denn es auch für musikalische Unterhaltung wird gesorgt. Die „kleinste Blaskappelle der Welt“ wird sicherlich wieder das traditionsreiche Stück „Die Minstrer Kerb is doo“, intonieren und darüber hinaus mit Trompete und Posaune für Stimmung sorgen.

„Wie immer bei uns, sollen Gemütlichkeit und Zeit zum gemeinsamen Gespräch im Vordergrund stehen. Gute Unterhaltung, beste Speisen und Getränke in angenehmer Atmosphäre, das wollen wir unseren Besuchern an Kerbfreitag bieten“, so Markus Fäth abschließend. Tischreservierungen und die Vorbestellung für gekochte XXL-Haspel sind unter der Rufnummer 0173 7623164 (Lothar Pistauer) möglich.

Sie sorgen für die nötige Stimmung

Sie sorgen für die nötige Stimmung

Wer also wieder einmal stimmungsvolle Stunden mit Freunden und Bekannten verbringen und dazu herzhafte Speisen aus dem Wurstkessel genießen möchte, der ist richtig beim „Schlachtfest an Kerbfreitag“, am 16. September 2016 ab 18:00 Uhr in der Gersprenzhalle Münster. Ein optimaler Auftakt für die Münsterer Kerb, die mit den verschiedenen Veranstaltungen des Münsterer Kerbvereins auf dem Platz des Friedens und in den Münsterer Lokalen und Vereinsgaststätten ihre Fortsetzung finden wird.