Pressemitteilung für die 10. KW 2016

Jung, aber oho! MGV belohnt treue Sängerinnen im Regenbogenchor

Auf Sie ist Verlass! Hannah Euler und Lucie Jelinek singen seit mehr als fünf Jahren im Regenbogenchor des MGV 1845 Münster! Von den beiden Betreuerinnen Corina Schledt und Daniela Michel gab es als Dankeschön Urkunden und Kinogutscheine.

Auf Sie ist Verlass!
Hannah Euler und Lucie Jelinek singen seit mehr als fünf Jahren im Regenbogenchor des MGV 1845 Münster!
Von den beiden Betreuerinnen Corina Schledt und Daniela Michel gab es als Dankeschön Urkunden und Kinogutscheine.


Es ist immer wieder schön zu erleben, wenn junge Menschen einem Hobby mit Spaß und Freude nachgehen. Verständlicherweise bleibt aufgrund der Vielfalt der Angebote, gerade für Kinder, die Nachhaltigkeit manchmal etwas auf der Strecke. Umso beachtlicher ist es dann, wenn Kinder in ihren jungen Jahren über mehrere Jahre „bei der Sache bleiben“ und einer Gemeinschaft oder einem Verein die Treue halten. Dass auch das gemeinsame Singen in einem Chor Spaß und Freude bereiten kann, beweisen immer wieder die jungen „Jubilare“ des MGV 1845 Münster, die regelmäßig für Ihre Treue zum „Regenbogenchor“ vereinsintern oder sogar vom Sängerkreis Dieburg bzw. dem Hessischen Sängerbund geehrt werden.

In den letzten Wochen war es wieder einmal so weit. Hannah Euler und Lucie Jelinek singen seit fünf Jahren im Regenbogenchor des MGV. Als Dankeschön für diesen Fleiß erhielten die beiden Sängerinnen ein kleines Präsent in Form von Kinogutscheinen.

„In unserem Regenbogenchor steht in diesem Jahr eine wahre Welle von Ehrungen an“, erklären die beiden Betreuerinnen Daniela Michel und Corina Schledt. „Mehr als 20 (!) Kinder werden im laufenden Jahr für ihre drei-, fünf- oder gar zehnjährige Treue zu belohnen sein. „Darauf freuen wir uns und darauf sind wir besonders stolz“, so auch die Leiterin des Chors, Theresia Uglik.

Da freut sich auch die Chorleiterin! Resi Uglik mit den beiden jungen Jubilaren Hannah und Lucie. Beide singen seit mehr als 5 Jahren im Regenbogenchor!

Da freut sich auch die Chorleiterin!
Resi Uglik mit den beiden jungen Jubilaren Hannah und Lucie. Beide singen seit mehr als 5 Jahren im Regenbogenchor!

Derzeit bereitet sich der MGV-Sängernachwuchs schon intensiv auf den großen Auftritt am 2. Oktober 2016 in der Kulturhalle Münster vor. Dann präsentieren die jungen Sängerinnen und Sänger vom „Regenbogenchor“ das Maffay-Musical „Tabaluga und Lilli“.

Kinder, die Lust haben mitzusingen und mitzuspielen sind in den Chorproben des Regenbogenchors herzlich willkommen. Die „Minis“ (Kinder von vier bis acht Jahren) proben dienstags von 17:00 Uhr bis 17:45 Uhr; die Maxis (Kinder und Jugendliche über acht Jahre) proben dienstags ab 17:45 Uhr jeweils in der Kulturhalle Münster. Zur Vorbereitung auf das Musical werden in den nächsten Monaten auch gemeinsame Proben stattfinden. Kinder die Spaß am gemeinsamen Singen haben, sind beim MGV schon immer in guten Händen!

MGV Senioren – Es geht wieder los!
Das erste Treffen der MGV-Senioren im neuen Jahr steht an. Am Donnerstag, 10. März 2016 geht es nach Eppertshausen in die TAV-Gaststätte bei Hassan und Gisela Khalif. Dazu treffen sich unsere Senioren um 15:15 Uhr in Münster am Bahnhof, um zusammen mit der Dreieichbahn in unser schönes Nachbarort zu fahren. Wer den Weg zur TAV-Gaststätte selbstständig zurücklegen möchte, ist dort ab ca. 16:00 Uhr ebenfalls herzlich willkommen. Unsere sangesfreudigen Senioren freuen sich schon jetzt auf viele Teilnehmer und einige frohe und gesellige Stunden. 

Terminvorschau
Die Chorproben am Dienstag, 15. März 2016
Regenbogenchor – Die Minis von 17:00 Uhr bis 17:45 Uhr
Regenbogenchor – Die Maxis von 17:45 Uhr bis 18:30 Uhr
Future Vox von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Männerchor von 20:15 Uhr bis 21:45 Uhr
Alle Chorproben finden in der Kulturhalle Münster statt!

Schlemmen und Genießen beim Future Vox-Brunch

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen
Ein wahres Schlemmer-Buffet haben sich unsere Future Vox'ler zusammengestellt

Ein wahres Schlemmer-Buffet haben sich unsere Future Vox’ler zusammengestellt

Das dachten sich auch die Sängerinnen und Sänger des neuen MGV-Popchors „Future Vox“ am vergangenen Samstag beim „Future Vox-Brunch“ in der Gersprenzhalle Münster. Fast 60 Mitglieder des neuen Chors waren gekommen, um miteinander zu Schlemmen und zu Genießen. Jeder der Teilnehmer hatte einen -mehr oder weniger- kleinen Beitrag zum „Schmaus“ geliefert und so entstand ein wahres Schlemmerbuffet mit einer reichhaltigen Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten.

„Wir wollten mit dem „Future Vox-Brunch“ unseren Sängerinnen und Sängern die Gelegenheit bieten, sich auch neben dem üblichen Gesangstundenbesuch noch besser kennenzulernen und gemeinsam ein paar entspannte Stunden zu genießen. Dass an einem Samstagmittag fast sechzig Mitglieder des Chors gekommen sind freut uns sehr, ist es doch auch ein Zeichen, dass hier etwas Nachhaltiges in unserem MGV heranwächst“, erklärt die Chorsprecherin von Future Vox, Melanie Urspruch.

Schlemmen und Genießen war angesagt, beim Future Vox-Brunch am 20.02.16 in der Gersprenzhalle Münster

Schlemmen und Genießen war angesagt, beim Future Vox-Brunch am 20.02.16 in der Gersprenzhalle Münster

Doch es wurde nicht nur geschlemmt, der Tag diente auch zum Austausch neuer Ideen zu künftigen chormusikalischen Zielen und Vorhaben des noch jungen Chores. Hervorgegangen ist Future Vox ja aus einem Chorprojekt des MGV 1845 Münster, welches vor noch nicht einmal 12 Monaten aus der Taufe gehoben wurde. Allein der Projektverlauf war schon beeindruckend. Noch mehr aber hatte die Verantwortlichen des MGV die Tatsache gefreut, dass viele der Projektsänger sich eine dauerhafte Mitwirkung im neuen MGV-Popchor vorstellen konnten. So ist der gemischte Chor inzwischen auf beachtliche 72 Sängerinnen und Sänger angewachsen. Mit 22 Herren und 50 Damen ist ausnahmsweise auch ein passender Stimmausgleich zwischen weiblichen und männlichen Stimmen gegeben. Auch das ist keine Selbstverständlichkeit in gemischten Chören!

„Wir möchten unseren neuen Chor im Laufe des Jahres bei der ein‘ oder anderen Gelegenheit in der Öffentlichkeit präsentieren“, erklärt Lothar Pistauer für den MGV Vorstand. „Daneben ist unser vorrangigstes Ziel, dass sich der Chor in den nächsten Monaten, zusammen mit unserem Chorleiter Dirk Schneider, ein stattliches Repertoire an moderner a cappella Literatur erarbeitet, um danach ein eigenständiges Event zu gestalten“, so Pistauer weiter. Man darf also sehr gespannt sein, wann und wo der MGV 1845 Münster und Dirk Schneider ihre Future Vox’ler präsentieren werden. Die Erfahrungen aus jüngster Zeit lassen vermuten, dass sich die MGV-Bosse wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Trotz 72 Sängerinnen und Sängern besteht bei Future Vox noch kein Aufnahmestopp. Wer Interesse an moderner a cappella Chorliteratur hat und in einem jung gebliebenen gemischten Chor mitwirken möchte ist dazu herzlich eingeladen. Geprobt wieder immer dienstags von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr in der Kulturhalle Münster. Näheres zu FUTURE Vox auch unter www.mgv-muenster.de

Der neue Popchor des MGV 1845 Münster FUTURE VOX

Der neue Popchor des MGV 1845 Münster
FUTURE VOX

MGV Senioren – Es geht wieder los!

Das erste Treffen der MGV-Senioren im neuen Jahr steht an.!
Am Donnerstag, 10. März 2016 geht es nach Eppertshausen in die TAV-Gaststätte. Bei Hassan und Gisela Khalif wollen wir wieder einige gesellige Stunden verbringen. Dazu treffen sich die MGV-Senioren um 15:15 Uhr in Münster am Bahnhof, um gemeinsam mit der Dreieichbahn in unser schönes Nachbarort zu fahren. Wer den Weg zur TAV-Gaststätte selbstständig zurücklegen möchte, ist dort ab ca. 16:00 Uhr ebenfalls herzlich willkommen. Unsere sangesfreudigen Senioren freuen sich schon jetzt auf viele Teilnehmer und einige frohe Stunden im Kreise der Sangesfreunde!

Wir trauern um Jakob Pistauer

Wir werden ihn nie vergessen!

Wir werden ihn nie vergessen!

Jakob Pistauer wurde am 10.04.1926 in Zeisau an der Igel (heute Cisov), ca. 5 km unterhalb von Iglau in der sogenannten Iglauer Sprachinsel an der Böhmisch – Mährischen Grenze gelegen, geboren und wuchs dort mit seinen beiden Schwestern und seinem Bruder auf dem Hof der Eltern auf.

Nach der Kriegsgefangenschaft kam er 1948 nach Münster, wo seine Familie nach ihrer Vertreibung eine neue Heimat gefunden hatte.

Er trat am 16.08.1955, wohl nach dem Vereinsfest und der sich hieran anschließenden jährlichen Sommerpause, als aktiver Sänger in den Verein ein. Viele der neuen Sangesfreunde hatte er zu diesem Zeitpunkt schon als Mitglied im SV 1919 Münster kennengelernt.

In der Vorbereitung und der Durchführung des Sängerfestes im Jahre 1960 ist er sicherlich nicht nur alleine durch seine sehr saubere Handschrift bei der aktiven Unterstützung des Vorstandes im Bereich Finanzen und Wirtschaft nachhaltig aufgefallen. Er wurde bei der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung im Januar 1961 direkt zum Vorstandsmitglied mit Funktion gewählt, hier die Daten seines „curriculum vitae“ im MGV 1845 Münster:
1. Rechner ab 1961
2. Vorsitzender von 15.01.1977 bis 17.01.1981
1. Vorsitzender ab 18.01.1981 und anschließend ein sehr rühriger Beisitzer im Vorstand

Amtsübergabe Jakob Pistauer dankt seinem langjährigen Vorgänger Seppel Ottenritter

Amtsübergabe
Jakob Pistauer dankt seinem langjährigen Vorgänger Seppel Ottenritter

 

Bereits im Januar 1986 wurde er bei der Mitgliederversammlung zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt und zehn Jahre später in der Mitgliederversammlung am 13.02.1996 erfolgte, nach vierzigjähriger aktiver Sängertätigkeit, die Ernennung zum Ehrenmitglied im MGV 1845 Münster.

Mit der Gründung des Knabenchores wird er der Betreuer der Buben von der ersten Probe am 12.03.1968 bis zum 15.01.1977. In diesen Zeitraum fallen viele der Auftritte des Chores, über die heute noch oft und gerne sich erinnert und gesprochen wird:

  • 1971 Auftritt des Chores im ZDF im Rahmen der Senderreihe „Das Sonntagskonzert“
  • 1972 Schallplattenaufnahme „Schau dir die Sterne an“ mit Carlos Othero
  • 1974 Antrittsbesuch des Bundespräsidenten Walter Scheel bei der Hessischen Landesregierung in der Brunnenkolonnade in Wiesbaden
  • 1974 Staatsempfang des österreichischen Bundeskanzlers Dr. Bruno Kreisky in Wiesbaden
  • 1976 Teilnahme am Bundeschorfest in Berlin
  • Und ab 1974 zahllose Auftritte des Knabenchores in den Opern „Tosca“, „Macht des Schicksals“ aber hauptsächlich in „Carmen“ an den Städtischen Bühnen der Stadt Frankfurt

Wie man in Gesprächen mit Jakob immer wieder feststellen konnte, kannte er seine Buben alle und freute sich sehr, von ihnen zu hören oder sie gar zu sehen und mit ihnen sprechen zu können. Es war ein sehr starkes Band, welches ihn in all den Jahren mit ihnen verknüpfte.

In den Reihen der regen Gesangsgruppe des „Quartetts“ des Vereins unter der Leitung von Robert Herzing war er sehr viele Jahre als Sänger aktiv.

Als einer der Mitbegründer und Reiseleiter des „Freudigen Herzens“ im Jahr 1957 war er dreißig Jahre tätig, hier ist neben der Planung, Vorbereitung und Durchführung der Fahrten, seine Teilnahme an 50 Fahrten der Gruppe hervorzuheben.

Die Gründer unserer Stammtischgesellschaft "Freudiges Herz" Adam Schneider, Karl Huther, Jakob Pistauer, Wilhelm Schledt (v.l.n.r)

Die Gründer unserer Stammtischgesellschaft „Freudiges Herz“
Adam Schneider, Karl Huther, Jakob Pistauer, Wilhelm Schledt (v.l.n.r)

Im Jahr 2000 wurde er zum Ehrenreiseleiter der Reisegesellschaft ernannt.

Bei unserem letztjährigen Familienabend im November konnte die Ehrung für 60 jährige treue Mitgliedschaft im Verein erfolgen, davon waren bis zum 17.08.2010 ziemlich genau 55 Jahre als aktiver Sänger im 2. Tenor und 1. Bass. In dieser Zeit als Aktiver hat er in 35 Jahren in keiner Gesangsprobe gefehlt und in den verbleibenden Jahren eigentlich auch nur sehr sehr selten.

In seinem Element Mehr als 17 Ordner Vereinschronik - ein Archiv voller schöner Erinnerungen

In seinem Element
Mehr als 17 Ordner Vereinschronik – ein Archiv voller schöner Erinnerungen

Jakob war ein eifriger Chronist des Vereinsgeschehens. Seine eigentlich unglaubliche Sammlung der Vereinsgeschichte umfasst 17 dicke Ordner voller interessanter, lesenswerter Zeitungsberichte, alter aber schöner Bilder und vieler herrlicher Erinnerungen, gesammelt und sorgfältig eingeordnet in fast 50 Jahre erlebter Vereinsgeschichte.

Der Männergesangverein 1845 Münster e.V. verliert in Jakob Pistauer ein grenzenlos engagiertes Vereinsmitglied, welches seine Sangesfreunde begeistern und auch führen konnte. Kein Aufwand und keine Arbeit waren ihm zu viel, wenn es darum ging, die Vereinsinteressen in die Tat umzusetzen und Mitglieder für den Verein zu werben. Sein Ideenreichtum und seine offene Worte werden uns fehlen.

Für den MGV 1845 Münster
Der Vorstand

Die 2. Münsterer Glühweinkerb – es war wieder was los!

Auf ein gesundes 2016! Gute Stimmung bei der 2. Münsterer Glühweinkerb im Freizeitzentrum Münster

Auf ein gesundes 2016!
Gute Stimmung bei der 2. Münsterer Glühweinkerb im Freizeitzentrum Münster

Einen überaus gelungenen Jahresabschluss 2015 vermelden die Verantwortlichen des MGV 1845 Münster. Zum zweiten Mal hatten die Männersänger zu einem „Winterfest“ zwischen den Jahren eingeladen und erneut strömten die Besucher scharenweise aus allen Himmelsrichtungen ins Münsterer Freizeitzentrum zur „2. Münsterer Glühweinkerb“. So war die Spezialität des Tages, Kesselgulasch, schnell aufgegessen und es musste für Nachschub gesorgt werden. Auch lange Schlangen vor der Glühweinausgabe zeugten von dem enormen Interesse an dieser Veranstaltung.

In gemütlicher Runde wartet man auf's Stockbrot

In gemütlicher Runde wartet man auf’s Stockbrot

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Idee zur Glühweinkerb erneut so positiv angenommen wurde“, erklärt Markus Fäth, der Verantwortliche für das Veranstaltungsmanagement im vierköpfigen MGV Vorstand. Der Veranstaltungsslogan „Runter von der Couch, raus an die frische Luft“ hätte wohl nicht treffender ausfallen können, denn das herrliche Wetter motivierte offensichtlich viele Menschen zum Winterspaziergang. Die Verantwortlichen danken den zahlreichen Besuchern für ihr Interesse und versprechen die Fortsetzung im nächsten Winter. Ein besonderer Dank der Vorsitzenden gilt allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz rund um die 2. Münsterer Glühweinkerb.IMG_0945-WEB