Eine Ära ging zu Ende

Nach 25 erfolgreichen Jahren beendet Gerd Zellmann seine Dirigententätigkeit beim MGV 1845 Münster!

Gerd Zellmann mit Lothar Pistauer bei der Verabschiedung des Dirigenten.  „Blumen für die Gemahlin, gute Tropfen für genussvolle Stunden“, ein kleines Dankeschön des MGV für eine großartige Leistung!

Gerd Zellmann mit Lothar Pistauer bei der Verabschiedung des Dirigenten.
„Blumen für die Gemahlin, gute Tropfen für genussvolle Stunden“, ein kleines Dankeschön des MGV für eine großartige Leistung!

 

Es war ein emotionaler Abschied, am Dienstagabend in der Chorprobe des Männerchors beim MGV Münster. 25 Jahre und sieben Monate hat Gerd Zellmann den Chor geleitet und die Männersänger in dieser langen Zeit zu zahlreichen, viel beachteten, Erfolgen geführt. Jetzt gab er in der Chorprobe bei seinen Sängern den Rückzug bekannt. Berufliche wie private Verpflichtungen sind der Grund dafür, dass die Zusammenarbeit jetzt beendet werden wird.

In seiner Ansprache warb Gerd Zellmann um Verständnis für seine Entscheidung, die er im Vorfeld schon mit dem geschäftsführenden Vorstand des MGV abgestimmt hatte. Es war ihm anzumerken, dass ihm dieser Entschluss nicht leicht gefallen war. In seiner Rede ließ der scheidende Chorleiter noch einmal 25 Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit Revue passieren. Er dankte in erster Linie seinen Sängern für ihr Engagement und den respektvollen, freundschaftlichen Umgang miteinander.

Sein Dank galt aber auch den Verantwortlichen im MGV, angefangen vom langjährigen Vorsitzenden, Werner Ellermann, bis zur heutigen Führungsspitze der vier Vorsitzenden. Er warb ausdrücklich darum, dass die Sänger auch unter einer neuen musikalischen Leitung, mit der gleichen Einstellung und dem gleichen Engagement die Chorproben besuchen und sich dafür einsetzen den MGV weiter voran zu bringen. Ein solcher Wechsel müsse immer auch als Chance gesehen werden, neue Akzente zu setzen. Dafür wünschte er dem Verein und den Sängern viel Erfolg und weiterhin viel Freude am Chorgesang.

Alles Gute für die Zukunft!

Alles Gute für die Zukunft!

Lothar Pistauer dankte im Namen des Vorstands und aller Sänger Gerd Zellmann für mehr als 25 Jahre erfolgreicher Chorarbeit im MGV 1845 Münster. Auch er betonte in seiner Dankesrede, die gute freundschaftliche Zusammenarbeit und das gegenseitige Vertrauen, das in den Jahren dieser „Silberhochzeit“ zwischen Gerd Zellmann und dem MGV gewachsen und gefestigt sei. So könne man heute auch voller Respekt und Achtung voreinander auseinander gehen.

Es sei ein deutliches Zeichen der genseitigen Wertschätzung und des Respekts, dass nach einer solch langen und erfolgreichen Zeit, auch die Trennung in einem würdevollen Rahmen geschehe. Gerd Zellmann samt Ehefrau Gisela und der drei Söhne gehörten zur Vereinsfamilie – schließlich standen schon alle vier gemeinsam auf der MGV-Bühne – und so werde es auch in Zukunft bleiben. Er wünschte dem Chorleiter für dessen künftiges musikalisches Schaffen eine stets glückliche Hand, engagierte und motivierte Sänger und viel Erfolg bei den anstehenden Herausforderungen. Ein Blumenstrauß für die Ehefrau und ein guter Tropfen für gemütliche Stunden waren äußeres Zeichen des Dankes. Lang anhaltenden Applaus und Standing Ovations seiner Sänger nahm Gerd Zellmann offensichtlich berührt entgegen.

Herzlichkeit und Respekt - auch beim Abschied!

Herzlichkeit und Respekt – auch beim Abschied!

Ein letztes Mal stimmte der bisherige Chorleiter dann ein Chorwerk an, bevor sich viele seiner Sänger mit einem Händedruck oder einer Umarmung persönlich von Gerd Zellmann verabschiedeten.

Gemütlicher MGV-Familienabend 2014

Die MGV-Jubilare des Jahres 2014

Die MGV-Jubilare des Jahres 2014

Am vergangenen Samstag hatte der MGV-Vorstand die Vereinsfamilie zum Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder in die katholische Kirche St. Michael eingeladen. Danach ging es in die Aula des katholischen Pfarrzentrums, wo die gesamte Vereinsfamilie einen gemütlichen, aber dennoch stimmungsvollen, Abend erleben durfte. Das MGV-Veranstaltungsmanagement hatte alles bestens vorbereitet und wie beabsichtigt gab es beim Familienabend Zeit für Besinnliches, viel Zeit für Gespräche und Zeit für den Mitmenschen.

Lothar Pistauer begrüßte im Namen seiner Vorsitzenden-Kollegen besonders die Jubilare des Abends. Wegen einer Erkrankung der Chorleiterin mussten die Kinder vom „Regenbogenchor“ leider auf ihren Auftritt beim Familienabend verzichten. Dafür bildeten „Modern Sound“ mit Patrick Lagerpusch und der „Männerchor“ unter der Leitung seines Vizechorleiters Alex Pistauer, mit ihren Chorvorträgen den musikalischen Rahmen der Veranstaltung.

Nach einem gemeinsamen Abendessen standen Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder des MGV im Mittelpunkt des Abends. Markus Fäth und Lothar Pistauer, als Laudatoren des Vorstands, überbrachten die Glückwünsche der gesamten Vereinsfamilie und fanden in ihren Lobreden auch persönliche Worte für die MGV-Jubilare.

Folgende Sangesfreunde wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft bzw. aktive Sängertätigkeit geehrt: Egon Kehrein und Karl-Heinz Rosenkranz. Abgesagt hatten: Johannes Schneider, Josef Kreher, Manfred Overath und Peter Leo Rosenkranz.
Für 40 Jahre wurden geehrt: Christian Kreher, Lothar Pistauer und Dieter Günther. Es hatten sich entschuldigt: Dieter Mai und Jürgen Agnes.
Für 60 Jahre Mitgliedschaft bzw. aktive Sängertätigkeit wurden geehrt: Andreas Josef Heckwolf, Dieter Ulrich und Heinz Ries.
Alfons Haus kann auf 65 Jahre aktiver Sängertätigkeit zurückblicken. Willi Löbig und Josef Jakob Kreher sind seit 65 Jahren Mitglied des MGV. Absagen mussten: Josef Löbig (Babenhausen) und Josef Faust (Dieburg).

Auch für eine gut bestückte Tombola hatte das Vorbereitungsteam gesorgt und schnell waren sämtliche Lose vergriffen. Der MGV-Vorstand dankt allen Spendern der ansprechenden Sachpreise. Ein besonderer Dank auch dem Vorbereitungsteam, den Helferinnen und Helfern beim Wirtschaftsdienst und Allen, die zum Gelingen dieses schönen Abends beigetragen haben.

Gedenkgottesdienst und Familienabend

Gedenkgottesdienst am 8. November 2014
Der Männer-Gesang-Verein 1845 Münster gedenkt in einem Gottesdienst am 8. November 2014 um 18:00 Uhr in der katholischen Kirche „St. Michael“ seiner, im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder. Die gesamte Vereinsfamilie ist herzlich eingeladen unseren verstorbenen Sangesfreunden damit einen letzten Ehrengruß zu erweisen. Der Gottesdienst wird vom Männerchor des MGV musikalisch mitgestaltet.

Familienabend 2014
Im Anschluss an den Gedenkgottesdienst findet am 08.11.14 um 19:30 Uhr unser Familienabend mit Jubilarenehrung statt. Auch hierzu sind die gesamte Vereinsfamilie sowie Freunde und Gönner des MGV in die Aula des katholischen Pfarrheims „St. Michael“ herzlich eingeladen. Der Familienabend beginnt mit einem gemeinsamen Abendessen. Anschließend stehen die Ehrungen langjähriger, verdienter Sangesfreunde im Mittelpunkt des Abends, der von den Chören des MGV musikalisch gestaltet wird.

Unsere Jubilare im Jahr 1974 Vierzig Jahre später werden fünf dieser Männer beim Familienabend 2014 für ihre 65-jährige Mitgliedschaft geehrt!

Unsere Jubilare im Jahr 1974
Vierzig Jahre später werden fünf dieser Männer beim Familienabend 2014 für ihre 65-jährige Mitgliedschaft geehrt!

„Handkäs‘ mit Musik“, ein voller Erfolg!

Sie sorgten für "Blasmusik und gute Laune" - Die "Breitenbrunner Volksmusikanten" in Aktion Bild: Peter Panknin

Sie sorgten für „Blasmusik und gute Laune“ – Die „Breitenbrunner Volksmusikanten“ in Aktion
Bild: Peter Panknin

Einen stimmungsvollen Abend erlebten zahlreiche Freunde volkstümlicher Blasmusik am Samstag im SV-Sportheim bei „Handkäs‘ mit Musik“. Blasmusik und gute Laune verbreiteten dabei die „Breitenbrunner Volksmusikanten“. Odenwälder Spezialitäten hatten die fleißigen Helfer von MGV und SV Münster für die Gäste vorbereitet. Mit diesem Konzept hatten die Veranstalter offensichtlich ins Schwarze getroffen. Zahlreichen Besucher waren gekommen und genossen den Abend mit Stimmung und Gemütlichkeit in vollen Zügen. Auch Zeit zum „Babbele“ war ausreichend vorhanden und die Gelegenheit das Tanzbein zu schwingen, wurde ausgiebig genutzt. Alles in Allem ein gelungener Abend für Besucher und Veranstalter gleichermaßen.

Auch die Tänzer kamen nicht zu kurz, bei "Handkäs' mit Musik

Auch die Tänzer kamen nicht zu kurz, bei „Handkäs‘ mit Musik

 

Zeit zum "Babbele"...

Zeit zum „Babbele“…

Stimmung im SV-Sportheim bei "Handkäs' mit Musik"

Stimmung im SV-Sportheim bei „Handkäs‘ mit Musik“

Der Vorstand des MGV dankt allen Gästen für Ihr Interesse. Ein besonderer Dank gilt den Helfern in „Küche und Keller“!

Wir präsentieren : „Handkäs‘ mit Musik“

„Handkäs‘ mit Musik“
ist das Motto einer neuen Veranstaltung, die der MGV 1845 und der SV 1919 Münster am 18. Oktober 2014 in bewährter Kooperation durchführen wollen. Im Sportheim des SV Münster gibt es an diesem Abend „Blasmusik und gute Laune“. Für Ohrenschmaus sorgen die „Breitenbrunner Volksmusikanten“. Passend dazu umfasst das kulinarische Angebot „Odenwälder Spezialitäten“ wie Handkäse, Hausmacher Wurst und Odenwälder Landbier aus dem Tonkrug. „Handkäs‘ mit Musik“ ist ein Angebot für Freunde volkstümlicher Blasmusik und Genießer Odenwälder Hausmannskost gleichermaßen.

HandkäsMitMusik

Gemütlichkeit und Zeit zum „Babbele“
„Gerade bei den bisherigen Weinfesten haben wir festgestellt, dass unsere Besucher besonders die Beschaulichkeit der Veranstaltung schätzen“, erklärt der Organisationschef des SV, Wilfried Legler. Dieses Konzept soll auch bei „Handkäs‘ mit Musik“ umgesetzt werden. „In gemütlicher Runde sollen unsere Gäste die Gelegenheit erhalten, miteinander ins Gespräch zu kommen. Keinesfalls wollen wir in Konkurrenz zu den etablierten Oktoberfestveranstaltungen in Münster und Umgebung treten“, betont Wolfgang Pistauer für den MGV. Der Ansatz des Abends soll sich bewusst abgrenzen von „Oktoberfestrummel“ und „Gaudi ohne Grenzen“. Vielmehr sollen Gemütlichkeit, Ohrenschmaus-Einlagen mit Volksmusik, etwas Gutes für den Gaumen und Zeit zum „Babbele“ geboten werden.

Partnerschaft von SV und MGV
In der Planung und Durchführung knüpfen die Veranstalter an die überaus positiven Erfahrungen aus der bisherigen Zusammenarbeit an, denn die Kooperation zwischen MGV und SV Münster hat sich in den vergangenen Jahren offensichtlich bewährt. Bei „Handkäs‘ mit Musik“ soll jetzt eine Fortsetzung dieser „Symbiose“ erfolgen.

Breitenbrunner Volksmusikanten
Die „Breitenbrunner Volksmusikanten“ wurden 1962 gegründet. Derzeit hat das Ensemble 21 aktive Mitglieder, die das ganze Jahr über bei verschiedenen kirchlichen und weltlichen Anlässen ihre Zuhörer erfreuen. Das Repertoire umfasst beinahe alle denkbaren Sparten der Blasmusik. Von Kirchenmusik über Volksmusik, im Stil von Ernst Mosch und volkstümliche Musik, sowie Unterhaltungsmusik bis zu konzertanter Blasmusik spielen die „Breitenbrunner Volksmusikanten“ alles, was den Zuhörern gefällt.

Sie sorgen für die richtige Stimmung und geben Gelegenheit zum Mitsingen und Mitschunkeln - die "Breitenbrunner Volksmusikanten"

Sie sorgen für die richtige Stimmung und geben Gelegenheit zum Mitsingen und Mitschunkeln – die „Breitenbrunner Volksmusikanten“

Für ihren Auftritt in Münster haben die Odenwälder Musikanten ein Repertoire aus Polka, Walzer, Marsch, sowie Evergreens zusammengestellt. So werden die „Breitenbrunner Volksmusikanten“ für die nötige Stimmung im Saal sorgen und auch Gelegenheit zum Mitschunkeln und Mitsingen bieten. Auch die Tänzer kommen dabei natürlich nicht zu kurz. Alles in Allem sollen Gemütlichkeit und gute Laune im Vordergrund stehen.

Eintrittskarten zu 3,50 € inkl. Tischreservierung gibt es ab sofort im Vorverkauf bei „Schreibwaren Haus“, Boris Niggeling, Darmstädter Straße in Münster oder telefonisch bei Wolfgang Pistauer (06071/34273) und Wilfried Legler (06071/35262).

„Handkäs‘ mit Musik“: Ein Abend für Begegnungen und gemütliches Beisammensein. Ein Abend für Erlebnis und Unterhaltung. Ein Genuss für Zunge und Ohren!

Breitenbrunner Volksmusikanten bei der Arbeit

Sie spielen alle denkbaren Sparten der Blasmusik – die „Breitenbrunner Volksmusikanten“