Der MGV geht mit FUTURE VOX in die Zukunft!

Der MGV 1845 Münster präsentiert seinen neuen Popchor „FUTURE VOX“

Der neue Popchor des MGV 1845 Münster e.V. FUTURE VOX

Der neue Popchor des MGV 1845 Münster e.V.
FUTURE VOX

Was Ende April 2015 als Projekt begann, wird jetzt als fester Bestandteil in den MGV 1845 Münster integriert. Der bisherige Projektchor FUTURE VOX hat seine Zukunft im altehrwürdigen Männer-Gesang-Verein. Neben dem „Regenbogenchor“ und dem „Männerchor“ wird „FUTURE VOX“ die dritte Säule im chormusikalischen Schaffen des MGV 1845 Münster. Erneut trägt offensichtlich ein Chorprojekt des MGV reiche Früchte, denn fast 60 Sängerinnen und Sänger, die zunächst nur eine „Ehe auf Zeit“ mit dem Verein eingegangen waren, wollen sich weiterhin im neuen Chor engagieren.

„Wir haben uns dazu entschlossen, FUTURE VOX auf Dauer weiter zu führen, denn wir sind überzeugt davon, dass das, was die Sängerinnen und Sänger zusammen mit unserem musikalischen Leiter Dirk Schneider in den letzten Monaten aufgebaut haben, es wert sind, weiter fortgeführt zu werden“, erklärt Lothar Pistauer, für die Vorsitzenden des MGV.

Der neue Popchor des MGV 1845 Münster FUTURE VOX

Der neue Popchor des MGV 1845 Münster
FUTURE VOX

Zur Erinnerung: Am 28. April 2015 trafen sich erstmals 88 sangesinteressierte Frauen und Männer in der Kulturhalle Münster zum Kick-Off des neuen Projektchors. Diejenigen, die vom MGV-Konzept überzeugt waren, haben sich in nur sieben Monaten intensiver Probenarbeit ein Repertoire moderner Pop- und Rock-Literatur erarbeitet, welches sie im Rahmen der Konzerte „Zurück in die Zukunft“ am 21. + 22. November 2015 mit Bravour auf die Bühne der Kulturhalle Münster brachten. Die Begeisterung der Zuhörer war verdienter Lohn für die Anstrengungen der Vergangenheit. Schon beim Konzert zeichnete sich ab, dass ein grundsätzliches Interesse am Fortbestand des Chores, sowohl bei den MGV-Verantwortlichen, aber ganz besonders bei den Sängerinnen und Sängern besteht.

„Im Rahmen unserer „After-Konzert-Party“ haben wir unsere Vorstellungen über die Zukunft von FUTURE VOX präsentiert und waren erneut erstaunt, wie viele Menschen sich auch zukünftig in diesem Chor engagieren wollen“, sagt Pistauer weiter. „Offensichtlich ist es uns mit dem Projektkonzept gelungen, interessierten Menschen ein niederschwelliges Angebot zum Mitsingen zu unterbreiten. Die Art und Weise der Aufnahme und Betreuung, die Offenheit und Toleranz, aber ganz besonders die motivierende Arbeit von Dirk Schneider haben die meisten davon überzeugt auch weiterhin bei FUTURE VOX mitzusingen“ erklärt der Vorsitzende.

Der MGV 1845 Münster hat schon mehrfach bewiesen, dass es mit innovativen Chorprojekten, einem entsprechenden Angebot und der entsprechenden Betreuung, auch in der heutigen Zeit gelingen kann, Menschen für das gemeinsame Singen im Chor zu begeistern. Gefragt, wie dies geht, erklärt Pistauer: „Wir setzen bewusst nicht auf einmalige Schnupperangebote, sondern bieten Interessierten ein Mitwirken für einen längeren Zeitraum an, ohne dass diese gleich die üblichen mitgliedschaftlichen Verpflichtungen eingehen oder gar Beitragszahlungen leisten müssen. Das, was wir bisher in unsere Projektchöre investiert haben, hat sich am Ende immer ausgezahlt“, betont der Vorsitzende.

FUTURE VOX in Aktion, beim Konzert "Zurück in die Zukunft" am 21. + 22.11.2015 in der Kulturhalle Münster

FUTURE VOX in Aktion, beim Konzert „Zurück in die Zukunft“ am 21. + 22.11.2015 in der Kulturhalle Münster

Und weiter: „Nur mit einem längerfristigen Angebot können nach unserer Einschätzung Interessierte das erleben, was die Faszination Chorgesang ausmacht. Das gemeinsame Erlernen, die Entwicklung von einer einzelnen Phrase bis hin zu einer Strophe und dann zum ganzen Werk, das sind Erfahrungen, die auch alt eingesessene ChorsängerInnen immer wieder beeindrucken und begeistern. Wenn die anfängliche Unsicherheit, manchmal sogar Abneigung gegen ein Stück, sich wandelt, wenn Dienstag für Dienstag Baustein an Baustein gereiht – manchmal auch wieder eingerissen – wird, wenn Sängerinnen und Sänger die Höhen, aber auch die Tiefen der Chorarbeit am eigenen Körper verspüren, wenn man 30 Minuten an drei Takten arbeitet und immer noch Spaß dabei verspürt bis am Ende es doch jede/r wusste, dass wir es schaffen, das ist Chorgesang in seiner ganzen Faszination,“ gerät Pistauer ins Schwärmen. „Wir sind überzeugt, dass man mit einer solchen längerfristigen Erfahrung und mit dem Erleben des Gemeinschaftsgefühls auch außerhalb der Proben, Menschen davon überzeugen kann, sich einer Gemeinschaft wie der unsrigen anzuschließen. Wir sind froh und glücklich, dass uns das auch diesmal wieder so gut gelungen ist“, so Pistauer abschließend.

FUTURE VOX soll sich als „Popchor“ im MGV entwickeln, der sich insbesondere moderner a cappella-Literatur widmet.
Noch ist beste Gelegenheit sich dem neuen MGV-Chor anzuschließen. Geprobt wird jeden Dienstag um 18:30 Uhr in der Kulturhalle Münster. Der Chor wird geleitet von Dirk Schneider, der seit gut einem Jahr auch den Männerchor des MGV 1845 Münster unter seinen Fittichen hat. Weitere Informationen zu den MGV-Chören gibt es auf der Homepage des MGV unter www.mgv-muenster.de oder telefonisch unter 0173 76 23 16 4 (Lothar Pistauer). Wünschen wir FUTURE VOX eine erfolgreiche Zukunft und den Sängerinnen und Sängern viel Freude bei ihrem wunderbaren Hobby!

Sensationeller Projektstart!
88 Sängerinnen und Sänger kommen zum Kick Off für FUTURE VOX

Da staunten wir nicht schlecht! Irgendwie wollte der Strom der Interessierten nicht abreißen beim Kick Off für FUTURE VOX am Dienstag in der Kulturhalle Münster.
Sagenhafte 88 (!) Sängerinnen und Sänger genossen dann die ersten Probeminuten mit Dirk Schneider.

Ein richtiges Gewusel vor dem offiziellen Startschuss!

smalltalk mit Dirk Schneider - oder doch schon "Fachgespräche"??

Endlich herrscht Ordnung und sie sitzen in Chorformation. Bei 88 Sängerinnen und Sängern gar nicht so einfach!

Wir sind sehr gespannt darauf, wie sich unser neues Chorprojekt weiterentwickeln wird.

Vielen, vielen Dank für dieses riesige Interesse!
Wir fühlen uns geehrt.

 

Hier geht’s zur Anmeldung.