1. Münsterer Weihnachtssingen

Es gibt nichts Schöneres als in der Weihnachtszeit gemeinsam zu singen!

Unsere drei Vorsängerinnen!
Seline Pistauer, Ira Balgheim, Resi Uglik (v.l.n.r) Bild: Peter Panknin

Einen sehr stimmungsvollen 2. Advents-Nachmittag erlebten die Besucher des 1. Münsterer Weihanchtssingens am vergangenen Sonntag im Pfarrhof hinter der katholischen Kirche Münster. Als hätten es die Veranstalter vorbestellt begann es am Vormittag heftig zu schneien und so war, neben den vielen anderen schönen Vorbereitungen der Männersänger, auch eine traumhafte, schneeweiße Kulisse für das gemeinsame Singen breitet. Die Besucher, ob alt ob jung, ob groß oder klein genossen sichtlich und hörbar die schöne entspannte Atmosphäre und sangen gemeinsam mehr als 20 der schönsten und bekanntesten deutschen und internationalen Weihnachtslieder.

Konzentriert aber mit viel Freude bei der Sache. Der große Münsterer Weihnachtschor!

Eingestimmt wurden sie von den MGV-Vorsängerinnen Ira Balgheim, Selina Pistauer und Theresia Uglik. Die MGV-Frauen hatten wieder ein reichhaltiges Kuchenbuffet vorbereitet und zur Aufwärmung gab es – neben einem kleinen Lagerfeuer – Kinderpunsch, Glühwein und Winterbier.

Auch die Kinder hatten Ihren Spaß

Es war ein wunderschöner Nachmittag, der Lust auf mehr gemacht hat, so das übereinstimmende Feedback von Besuchern und Veranstalter. „Das 1. Münsterer Weihanchtssingen hat bewiesen, dass es kaum etwas Schöneres gibt, als in der Weihnachtszeit gemeinsam zu singen“, so das Fazit der MGV-Vorsitzenden!

Winterliche Atmosphäre beim Weihnachtssingen in Münster

1. Münsterer Weihanchtssingen am 2. Advent

„Gibt es etwas Schöneres als in der Weihnachtszeit gemeinsam zu singen?“

Sie freuen sich auf viele kleine und große Sänger*innen beim 1. Münsterer Weihanchtssingen – die Vorsitzenden des MGV!

„Oh Du Fröhliche“, „Jingle Bells“ oder „Winter Wonderland“ – Weihnachtslieder gehören in die Adventszeit wie Glühwein, Marzipan und Spekulatius. Am 10. Dezember 2017 lädt der MGV 1845 Münster zu einem neuartigen, weihnachtlichen Gesangsevent, dem „1. Münsterer Weihnachtssingen“ auf den Platz hinter der katholischen Kirche St. Michael ein. Das Weihnachtssingen ist ein Mitmach-Konzert für die ganze Familie. Nicht die MGV-Chöre präsentieren dabei die Lieder. Vielmehr sind alle Menschen, die Freude am Singen haben herzlich eingeladen miteinander die schönsten und bekanntesten Weihnachtslieder zu singen. „Es geht dabei um den Spaß am Singen und die Einstimmung auf Weihnachten. Dafür ist Singen in einer großen Gemeinschaft ideal“, erklären die Vorsitzenden des ältesten Münster Ortvereins.

Auf dem Programm stehen klassische und moderne Weihnachtslieder auf Deutsch und Englisch. Sorgen um die Textsicherheit muss sich niemand machen, denn die Veranstalter halten Liederhefte für alle großen und kleinen Sängerinnen und Sänger bereit. Ein eigener Liederblock ist für weihnachtliche Kinderlieder reserviert, damit auch die Kleinsten zusammen mit Oma, Opa und ihren Eltern „coole“ Weihnachtslieder zum Besten geben können.

Los geht es mit dem Mitsingkonzert um 15:00 Uhr auf dem Platz hinter der katholischen Kirche St. Michael. Der Eintritt ist frei! Bei schlechtem Wetter besteht die Möglichkeit in die Aula des Pfarrzentrums auszuweichen. Vorgesehen sind drei Liederblocks mit entsprechenden Pausen, denn auch für das leibliche Wohl der Gäste wird gesorgt. Schon ab 14:00 Uhr werden für die Besucher Kinderpunsch, Glühwein, Weihnachtsbier und Bratwurst vom Grill bereitgehalten. Nicht zu vergessen, die schon legendäre MGV-Kuchentheke mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen der MGV-Frauen.

Umrahmt wird das Weihnachtssingen von einer besonderen Krippenausstellung. Robby Grimm, Sänger im MGV-Männerchor, hat zusammen mit seiner Frau Margret sehenswerte Weihnachtskrippen in Handarbeit erstellt, die beim Weihnachtssingen gezeigt werden sollen. Eine dieser wunderschönen Krippen wird im Rahmen der Veranstaltung verlost. Menschen aus Münster und Umgebung, die Freude am Singen haben, sind herzlich eingeladen beim „1. Münsterer Weihnachtssingen“ in ungezwungener Atmosphäre miteinander die schönsten und bekanntesten Weihnachtslieder zu singen. Bei diesem Mitsingkonzert geht es nicht um gesangliche Höchstleistung sondern um den Spaß am Singen und die Einstimmung auf Weihnachten.

„Das Weihnachtssingen bietet den Menschen eine Pause im hektischen vorweihnachtlichen Einkaufsgetriebe“, erklären die MGV-Verantwortlichen und stellen abschließend die Frage: „Gibt es etwas Schöneres als in der Weihnachtszeit gemeinsam zu singen?“

 

1. Münsterer Weihnachtssingen

Ein „Mitmach-Konzert“ für die ganze Familie

Bald ist es wieder soweit: Weihnachten steht vor der Tür. An allen Ecken klingen Lieder, die uns Besinnlichkeit und Freude bringen sollen, es duftet nach Lebkuchen, Bratapfel oder Glühwein und wir verfallen in Stress auf der Suche nach den passenden Geschenken für unsere Liebsten.
Genau in dieser Zeit – nämlich am Sonntag, 10. Dezember 2017 (2. Advent) – laden die Verantwortlichen des MGV 1845 Münster zum „1. Münsterer Weihnachtssingen“ auf den „Platz hinter der katholischen Kirche St. Michael“ ein. 

„Dieses Mal laden wir die Menschen ein, nicht unseren Chören zuzuhören sondern selbst aktiv mitzumachen und gemeinsam mit uns zu singen“, erklärt Lothar Pistauer für den MGV-Vorstand. Es soll ein Nachmittag der besonderen Art mit einem großen Weihnachtschor werden. Alle Bürger aus Münster und Umgebung, ob Groß oder Klein, ob Jung oder Alt sind herzlich eingeladen, sich beim ersten weihnachtlichen Mitsingkonzert in Münster auf das anstehende Weihnachtsfest einzustimmen.

Traditionelle sowie auch moderne deutsche und englisch-sprachige Weihnachtslieder wie „Alle Jahre wieder“, „White Christmas“, „Jingle Bells“ oder „In der Weihnachtsbäckerei“ stehen auf dem abwechslungsreichen Programm und laden zum Mitsingen ein. Ein eigener Liederblock ist für weihnachtliche Kinderlieder reserviert, damit auch die Kleinsten zusammen mit Oma, Opa und ihren Eltern „coole“ Weihnachtslieder zum Besten geben können.

„Überhaupt – man muss kein Caruso sein. Freude am Singen reicht schon“, so Pistauer weiter. „Und ob man jetzt einen Halbton zu hoch oder zu tief ist, spielt auch keine Rolle, denn unser Ziel ist ausschließlich ein ungezwungenes, gemeinsames Singen und dass die Menschen zusammen mit Familien und Freunden einen besinnlichen 2. Advent verbringen können.“ Die Texte der Weihnachtslieder werden auf eine Leinwand projiziert. So kann beim Mitmach-Konzert ganz einfach mitgesungen werden. „Wer sich nicht ganz sicher ist, wie es nach der ersten Strophe von ‚Kling Glöckchen‘ oder ‚Jingle Bells‘ weitergeht, muss sich also keine Sorgen machen“, schmunzelt der MGV-Vorsitzende.

Los geht es mit dem Mitsingkonzert um 15:00 Uhr auf dem Platz hinter der katholischen Kirche St. Michael. Bei schlechtem Wetter besteht die Möglichkeit in die Aula des Pfarrzentrums auszuweichen. Vorgesehen sind drei Liederblocks mit entsprechenden Pausen, denn auch für das leibliche Wohl der Gäste wird gesorgt. Schon ab 14:00 Uhr halten die MGV-Küchengeister Kinderpunsch, Glühwein, Weihnachtsbier und Bratwurst vom Grill in ihrer Weihnachtsbude bereit. Nicht zu vergessen, die schon legendäre MGV-Kuchentheke mit Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und anderen Weihnachtsleckereien der MGV-Frauen.

Umrahmt wird das Weihnachtssingen von einer besonderen Krippenausstellung. Robby Grimm, Sänger im MGV-Männerchor, hat zusammen mit seiner Frau Margret  sehenswerte Weihnachtskrippen in Handarbeit erstellt, die beim Weihnachtssingen gezeigt werden sollen. Eine der Krippen wird im Rahmen einer Tombola verlost werden.

Wer also abseits von hektischen Weihnachtsfeiern und überfüllten Weihnachtsmärkten einen gemütlichen Nachmittag und einen stimmungsvollen 2. Adventssonntag erleben möchte, dem sei das „1. Münsterer Weihnachtssingen“ am 10.12.17 ab 14:00 Uhr auf dem Platz hinter der kath. Kirche St. Michael auf‘s Wärmste empfohlen.

Gesang hoch3 – Das Presseecho!

Positive Berichterstattung zu „Gesang hoch3“

Unser MGV-Kontrastprogramm „Gesang hoch3“ fand auch in der regionalen Presse große Beachtung.

„Passion für den Chorgesang“, „Neue Qualitätsstufe erklommen“, „Gesang hoch3 lässt Besucher kreisen“ oder „350 Gäste bei Gesang hoch3 in der Kulturhalle“ lauten die Überschriften in den Berichterstattungen. Wir freuen uns sehr, dass unser Konzert auch dort auf eine solch positive Resonanz gestoßen ist.

Hier können Sie die einzelnen Beiträge noch einmal nachlesen:
Passion für den Chorgesang

„Neue Qualitätsstufe erklommen“

„Gesang hoch3 lässt Besucher kreisen“

„350 Gäste bei Gesang hoch3 in der Kulturhalle“

Allen Redakteuren ein herzliches Dankeschön für Ihren Besuch und die Berichterstattung über „Gesang hoch3 – das Kontrastprogramm“.

„Gesang hoch3“ -Wir sagen DANKE!

Ein unvergesslicher Konzertabend!

„Gesang hoch 3 – Das Kontratsprogramm“ hat all unsere Erwartungen mehr als erfüllt. Ein begeistertes Publikum feierte jeden der drei MGV-Chöre mit lang anhaltendem Applaus und Wünschen nach Zugaben. Angefangen von unseren jüngsten Sänger*innen im „Regenbogenchor“ über den Popchor „FUTURE VOX“ bis hin zum „Männerchor“; auf den Punkt optimal vorbereitet und bis in die Haarspitzen konzentriert lieferten die drei Chöre beeindruckende Beispiele ihres chormusikalischen Könnens, das den Besuchern sicher noch lange in angenehmer Erinnerung verbleiben wird.

Ein besonderes Lob gilt den Moderatoren des Abends, Melanie Urspruch und Torsten Rudolph, die gekonnt und charmant durch den Abend führten. Auch die Premiere  der beiden Solistinnen, Ira Balgheim und Conny Zell war mehr als gelungen. Ein Dank an dieser Stelle an Stefan Braun, der den Regenbogenchor und die Solistinnen einfühlsam am Flügel begleitete.

Zu guter Letzt natürlich ein ganz besonderes Dankeschön den beiden musikalischen Leitern des MGV, Resi Uglik für den Regenbogenchor und Dirk Schneider für die beiden Erwachsenenchöre und die muikalische Gesamtleitung des Abends.

Ein traditionsreicher Verein muss nicht alt daherkommen, Chormusik kann auch in der heutigen Zeit Menschen begeistern. Einen beeindruckenden Beweis dafür lieferte „Gesang hoch3“ am vergangenen Samstag in der Kukturhalle Münster.

Und das schreibt die Presse über „Gesang hoch 3“:

Bericht aus OP-Online vom 23.10.2017

Bericht aus DA-Echo online vom 24.10.2017

Bericht aus Main-Echo vom 23.10.2017